Bei herrlichem Sonnenschein verteilen sich unsere roten Ostereier doch um so besser.

Vom Startpunkt vor Edeka ging es bis in die Fußgängerzone.

Rote Ostereier, Informationen zur Europawahl und die Saatgutmischung Wickeder Vielfalt sind eine gute Mischung.

Osteraktion

Osteraktion

Ohne die SPD Veranstaltung “Zukunft für Schmetterling, Biene und Co. – Was tun gegen das Insektensterben?” hätte es diese wunderbare Mischung sicherlich nicht gegeben.

Federleicht, bunt und wertvoll, das ist die ,,Wickeder Vielfalt” die regionale Saatgutmischung für Artenvielfalt. Wo sie auf gut vorbereiteten Boden im heimischen Garten ausgesät wird, finden bald Bienen, aber auch viele andere nützliche Insekten dringend gesuchte ,Landeplätze” und Nahrungsangebote.

 

Engelbert Gurka & Bürgermeister Martin Michalzik

Die SPD Wickede, hier im Bild mit Fraktionsvorsitzendem Engelbert Gurka, und Bürgermeister Martin Michalzik freuen sich, dass damit ein Impuls aus der Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Bienen- und Insektenschutz aufgegriffen wurde.

“Dies ist ein kleiner Beitrag im Jubiläumsjahr unserer Gemeinde, zu Hause etwas dafür zu tun, unsere heimische Natur intakt zu halten”.

Zusammengestellt wurde die Samen-Komposition von Luisa Hauswirth von der Arbeitsgemeinschaft Biologische Station im Kreis Soest (ABU). Die Botanikerin an der Bio-Station in Bad Sassendorf mischte dazu unter anderem Schafgarbe, Weißes Labkraut, die rote Lichtnelke, den Wiesen Bocksbart und Spitzwegerich.

Dieser Pflanzen-Mix passe besonders gut für die Gegebenheiten an der Haar in Ense und Wickede (Ruhr), erläutert Hauswirth. Auf den Tüten, die in kleinen Mengen (max. 5) kostenfrei abgegeben werden, gibt es Hinweise für die richtige Aussaat. Die ist bis in den Sommer hinein möglich. Abgabestellen sind in Wickede das Rathaus und die Volksbank. An der Aktion beteiligt sich auch die Gemeinde Ense.
Daher der Doppeltitel “Wickeder Vielfalt & Enser Mischung”.

 

Fotos: SPD-Wickede

Enser Mischung - Wickeder Vielfalt

Enser Mischung – Wickeder Vielfalt

Liebe Genossin, lieber Genosse,

liebe Interessierte,

bald ist Ostern, daher möchten wir traditionell wie jedes Jahr unsere roten Ostereier verteilen.

Dazu laden wir Sie/Euch/Dich herzlich ein.

Am: Samstag 20.04.2019
Ab:   10:00 Uhr
Wo: Vor Edeka

Wir freuen uns auf Sie/Euch/Dich.

Inga Westermann
Vorsitzende SPD-Ortsverein Wickede (Ruhr)

Was ist Europa?

Habt Ihr Euch diese Frage schon einmal gestellt?

Wofür steht Europa?

Für mich für Heimat und Frieden.

Dann davon zu sprechen, dass wir für dieses Europa kämpfen müssen, sagt schon viel über die derzeitige Lage.

Europa braucht uns. Europa braucht mehr Gemeinschaft, mehr Wir und weniger Spaltung.
Aber fragt Euch doch einmal selbst.

Was verbindet Ihr mit Europa?
Worauf ist Europa die Antwort?

Hier könnt Ihr nachlesen, welche Ziele die SPD für Europa hat.

https://www.spd.de/europa-ist-die-antwort/unsere-ziele/

Der Link leitet weiter auf die Seite der SPD.

(Text: Inga Westermann)

Unser Vorstand ist wieder komplett

Bei den Nachwahlen am Freitagabend wurde Tim Fischer einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und steht damit der SPD-Vorsitzenden Inga Westermann und Stellvertreter Jürgen Lörenz zur Seite.
Tim war vorher Beisitzer im Vorstand und freut sich auf die Herausforderung. Er wird sicherlich, wie von ihm gewünscht, an der neuen Aufgabe wachsen.

von links: Norik Velmer, Alexander Arndt, Tim Fischer, Inga Westermann, Jürgen Lörenz, Heinz Neuhaus, Harald Dürr

Kevin Cheshire, zuvor bereits beratend als AG 60plus Vorsitzender mit im Vorstand und Alexander Arndt, als neues Vorstandsmitglied, verstärken die Beisitzer.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Wir danken Bärbel Dittrich für ihr Engagement als stellvertretende Vorsitzende und sind froh, sie nach ihrem Rücktritt als Stellvertreterin weiterhin als Kreistagsmitglied in beratender Funktion im Vorstand begrüßen zu dürfen.

Foto: Dennis Theil

Im November haben wir mit unserem Antrag für eine “Insektenfreundliche Gemeinde Wickede (Ruhr)” die Gemeinde beauftragt, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Am letzten Dienstag wurde dann die Vorlage “Ökologische Vielfalt in der Gemeide Wickede (Ruhr)” in der Sitzung des “Ausschusses für Planung, Bau und Umweltangelegenheiten” beschlossen.

Wir freuen uns, dass die Gemeinde auch weiterhin bei der Pflege, Entwicklung und Neuanlagen unserer kommunalen Grünflächen die ökologischen Vielfalt beachten will und dass es bald eine regionale Saatgutmischung “Wickeder Vielfalt/Enser Mischung” geben wird.

Wir alle können etwas für die Lebensräume in unseren Gärten tun. Dazu gehört nicht nur das Anpflanzen von Blühpflanzen, die als Nahrung dienen können sondern auch der Erhalt von Rückszugsorten für die Lebewesen in unseren Gärten. Aber auch die Auswahl der Leuchtmittel kann zum Insektenschutz beitragen, indem zum Beispiel LED-Leuchtmittel gewählt werden. So werden Insekten weniger angezogen und damit auch weniger von der Jagd abgehalten.

 

Unseren vollständigen Antrag findet Ihr hier:

Weiterlesen

Europa wirkt in unserem Alltag. Was bedeutet dies für uns zum Beispiel ganz konkret? Dank der Europäischen Union sind Tierversuche für die Entwicklung von Kosmetika in Europa verboten.

Eine gute Sache.

Die EU in unserem Alltag, Quelle Birgit Sippel

Veranstaltung ist abgesagt.

 

Wir mussten das Informatives Gespräch für Alleinerziehende am 23. März um 15 Uhr im Bürgerhaus im Rahmen des Frauenmärz leider auf Grund nur geringer Anmeldezahlen absagen.

Fragen können uns jedoch gerne unter info(at)spd-wickede-ruhr.de bis zum 30. März gemailt werden.

Auch gibt es auf der Interseite des Verbandes für alleinerziehende Mütter und Väter e.V. (VAMV) vielfältige Informationen.

 

Wir bitten um Verständnis.

 

Inga Westermann
Vorsitzende SPD-Ortsverein Wickede (Ruhr)

Gerne waren wir beim Neujahrsempfang der SPD im Kreis Soest (UB Soest) in Bad Sassendorf in der schönen Kulturscheune nahe der Salzwelten mit dabei.

Ehrengast Thomas Kutschaty (Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW) antwortete auf dem Podium ebenso auf die Fragen der UB-Vorsitzenden Marlies Stotz, wie Wolfgang Hellmich (MdB) als auch Christian Klespe für die Kreistagsfraktion der SPD.
Wir unterstützen die Forderung der NRW SPD nach einer Landeswohnungsbaugesellschaft sehr. Bezahlbare Wohnungen sind nicht nur in den großen Städten Thema. Auch im Kreis Soest wird es immer schwieriger, bezahlbare Wohnungen zu finden. Was machen  zum Beispiel Betriebe, wenn sie keine oder zu wenig Auszubildende finden, weil es für diese keine Wohnungen gibt?
Wir brauchen bezahlbares, ja gerechtes Wohnen. Diese müssen auch im Kreis Soest gebaut werden.
 
Ebenso gehören die Anliegerbeiträge abgeschafft. Es kann doch nicht sein, dass die CDU-FDP-Landesregierung jetzt darüber nachdenkt, diese Entscheidung den Kommunen zu überlassen. Reiche Städte können es sich dann leisten, nichts mehr für ihre Straßen von den Bürger zu fordern und ärmere Städte müssen weiter die Rechnung an ihre Bürger schicken. Wie ungerecht ist das denn?

Auch die SPD Forderung, kein Kind zurück zu lassen, ist immer noch aktuell. In Deutschland bestimmt immer noch zu sehr die finanzielle Situation des Elternhauses welcher Bildungsabschluss erlangt wird.
Hier müssen Bund, Land und Kommunen eng zusammenarbeiten und auch das Gute-KiTa-Gesetz ist nur ein Schritt auf dem Weg.

(Text: Inga Westermann)

Neujahrsempfang SPD UB Soest, von links nach rechts Irmgard Ehresmann, Inga Westermann, Thomas Kutschaty, Ellinor Schilling und Helmut Bäcker