Zunächst steuerte die Wickeder Reisegruppe die Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein, das Tor zur Ostsee, an.

Hafenrundfahrt
Hafenrundfahrt

Nach einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt sowie einem Besuch des Willy-Brandt-Hauses führte der Weg in die freie Hansestadt Hamburg. In Hamburg konnte die Gruppe bei einer Stadt- und Hafenrundfahrt Deutschlands bedeutendste Hansestadt näher kennen lernen.

 

Darüber hinaus blieb noch genügend Freizeit um das “Tor zur Welt“ bei Tag und Nacht näher unter die Lupe zu nehmen. Außerdem statteten die Wickeder Reisefreunde dem Rathaus (Sitz der Bürgerschaft/Parlament und des Senats/Landesregierung) einen Besuch ab. Ein Gespräch mit einem Abgeordneten (Kamin Abaci) der SPD-Bürgerschaftsfraktion rundete den Besuch im Rathaus ab.

Reisegruppe im Hamburger Rathaus
Reisegruppe im Hamburger Rathaus

 

 

Ein Tagesausflug führte zur dritten, sehr sehenswerten ehemaligen Hansestadt Stade, sowie passend zur Erntezeit in den Obstgarten des Nordens „Altes Land“ (Europas größtes geschlossenes Obstanbaugebiet). Obstbäume so weit das Auge reicht, dazwischen Deiche, Gräben, Flüsschen, Kanäle und schmucke Dörfer mit prächtigen Fachwerkhäusern und Kirchen waren zu sehen.

Besuch Obsthof im "Alten Land"
Besuch Obsthof im “Alten Land”

Mehr als 18 Millionen Apfel-, Kirsch-, Birnen- und Zwetschgenbäume sorgen für reichlich Nachschub auf Deutschlands/Europas Obsttellern (90% sind Apfelbäume). Ein einladender Hofladen mit vielen Obstleckereien wurde von der Gruppe natürlich auch gerne besucht.

Auf dem Rückweg aus dem Norden in die Heimat machte die Reisegruppe von SPD und AWO noch einen Abstecher zum Steinhuder Meer in Niedersachsen (größter See Nordwestdeutschlands).

Mit vielen schönen Eindrücken bei idealem Reisewetter kehrte die Wickeder Reisegruppe von der Nordsee an die Ruhr zurück. (Helmut Bäcker)