Anlässlich des 25. Geburtstags am 3. März 2019, lud die SPD AG 60plus Wickede am Dienstag, 2. Juli zu einem Jubiläums-Tagesausflug nach Bad Rothenfelde und Warendorf ein.

Gruppenfoto vor dem alten Gradierwerk in Bad Rothenfelde

Bei sommerlichen Temperaturen hatte die Wickeder Busreisegruppe mit 41 Personen einen schönen und kurzweiligen Aufenthalt in Bad Rothenfelde.

Das Soleheilbad Bad Rothenfelde (Niedersachsen) liegt zwischen den Städten Osnabrück, Bielefeld und Münster und grenzt unmittelbar an Ostwestfalen

und dem Münsterland. Es liegt südlich des Teutoburger Waldes.

Sole, Salz und Sinnesfreuden – lautet der Slogan von Bad Rothenfelde. Sole ist es, die an den beiden imposanten Gradierwerken auf 10.000 qm Rieselfläche die Atemluft so frisch wie eine Meeresbrise macht. Tief durchatmen konnte die AG 60plus bei einem Spaziergang rund um die beiden Gradierwerke den Wahrzeichen des renommierten Kurortes. 

Die erfrischende Meeresbrise kommt von der Sole, die stetig an den Zweigen des Schwarzdorns herabrieselt. Ein wohltuendes Erlebnis ist ein Spaziergang durch den 80 Meter langen Demonstrationsgang der längsten Gradierwerks-anlage Westeuropas. Beim Eintritt in die Inhalationskammer werden Gesund-heitsbewusste vom dichten Solenebel umhüllt.

Übrigens stammt die Quellsole aus der Zechsteinzeit. Der Salzstock aus dem Urmeer liegt in 3500 m Tiefe unter dem Kleinen Berg.

Darüber hinaus konnte die Gruppe bei einem Rundgang durch den Kurort die historischen und wunderschönen Gebäude betrachten. Viele erstrahlen nach umfangreichen Sanierungen im neuen Glanz. Die Parkanlagen zwischen Rosen- und Konzertgarten sind Ruhe- und Entspannungszonen mit schönen Aussichten, wie zum Beispiel dem Blick über 6.500 Rosenstöcke, vielen Parkbänken, Baumelbänken, Cafégärten und Terrassen.

Kulinarische Genüsse erlebte die AG 60plus natürlich auch in den schönen Cafés und Restaurants des Kurbades.

AG 60plus Wickede im Bauerncafe Austermann in Warendorf

Nach einigen interessanten Stunden im schönen und gemütlichen Bad Rothenfelde kehrte die Reisegruppe nachmittags noch zu Kaffee und Kuchen im Bauern Café Austermann in Warendorf ein.

Am frühen Abend kehrten zufriedene Jubiläums-Ausflügler wohlbehalten nach Wickede zurück.     

Text und Fotos: Helmut Bäcker